#18 Ich sehe nur, was ich glaube

Liebe Susanne,

„Frisuren der Krise“ wäre eigentlich eine sehr schöne Idee für eine Fotoserie. Du solltest das im Auge behalten.

Ich kann da ja leider kaum mitreden. Die Krise meiner Frisur begann schon vor vielen, vielen Jahren und tragischerweise hat es da nie einen Rettungsschirm gegeben. Meine Frisur war allerdings auch nie systemrelevant.

Um etwas mehr Zeit für die persönliche Körperpflege zu gewinnen, haben wir in unserer Familie übrigens mittlerweile die Wahrnehmung der Außenwelt in Ressorts unterteilt. 

Also damit nicht mehr alle alles lesen müssen, hat nun jeder sein Spezialgebiet und informiert die anderen beim Morgen-Briefing nur über die neuesten Entwicklungen. 

Die Frau macht zum Beispiel dankenswerterweise den gesamten Bereich Trump/Bolsonaro, sowie andere Idioten und fasst dann nur kurz den größten Schwachsinn der Trottel für uns zusammen. Seit ich das alles selbst nicht mehr lesen muss, habe ich viel Zeit und auch Lebensqualität gewonnen. 

Die Kinder kümmern sich um den ganzen Komplex neue Fallzahlen, Statistik, aktuelle Gesetzeslagen der Kontaktsperre, Exit-Diskussion und so weiter und so fort. Die sind noch jung. Die macht das noch nicht so verrückt, wenn alle was anderes sagen und trotzdem jeder recht hat. Es ist toll, wie sie einem das alles jeden Tag in drei Minuten zusammenfassen und man sich dennoch absolut ausreichend informiert fühlt.

Ich hingegen hatte wieder großes Glück. Für mich blieb der Bereich der Verschwörungstheorien. Die Königsdisziplin in jeder Krise. Es gibt unfassbar viele im Netz. Neben den sehr langweiligen, vorhersehbaren und unoriginellen Theorien wie: 

Welteroberungsplan von China, 

DDR/Stasi/Erich Honneker-Verschwörung, 

Finanzblasenplatzen-Ablenkungsmanöver, 

Veganer-Angriff (da Corona-Viren meist durch den Verzehr von Tieren entstehen), Klopapierproduzentenverschwörung und all den Modellen, die darauf basieren, daß es gar keinen Corona-Virus gibt, 

habe ich aber auch eine aktuelle Lieblingsverschwörungstheorie.

Die basiert auf der Annahme, daß es schon in Kürze plötzlich einen Impfstoff gegen diesen Virus gibt, mit dem sich dann die gesamte Weltbevölkerung impfen lassen muss. In diesem Impfstoff ist dann aber noch was drin. Hier wiederum gibt es im Wesentlichen drei Varianten. Ein Wirkstoff der 

a) alle Menschen dieser Welt gehorsam macht (wem gegenüber ist umstritten) 

b) allen Menschen dieser Welt einen geheimen Sender implantiert (warum ist umstritten) 

oder c) die Gene aller Menschen dieser Welt so verändert, daß für sie eine andere Erdatmosphäre besser wäre. Nämlich eine, die den Bedürfnissen der Außerirdischen entspricht, die kurz danach auf der Erde landen (welcher Art diese Außerirdischen sind, ist umstritten, auch ob grundsätzlich freundlich oder feindlich)

Ich tippe bei dieser Auswahl natürlich auf c und halte das eigentlich auch für das wahrscheinlichste, da ich sowas ähnliches auch schonmal geträumt habe. Ein Traum, in dem ich übrigens sehr viele gepflegte lange Haare hatte. Womit sich der Kreis ja irgendwie schliesst, was ja wohl auch für die Theorie spricht.

Eine Welt der Wunder wünscht Dir

Horst   

Eine Antwort auf „#18 Ich sehe nur, was ich glaube“

  1. Schön ist in dieser Zeit dass es neben lustigen Frisuren auch so lustige öffentliche Briefwechsel gibt.
    Da zeigt sich mal wieder: Alles hat auch sein Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.